Heizung von Rheingas

Brennwerttechnik von Rheingas.

  • Brennwerttechnik ist die günstige Alternative für die Erneuerung der Heizung

  • Brennwerttechnik besticht in Sachen Effizienz, Sparsamkeit und Umweltschutz

  • Mit Brennwerttechnik spart eine Heizung im Vergleich zu einer alten Ölheizung bis zu 30 Prozent an Energie im Jahr

Funktionsweise der Brennwerttechnik.

Bei einem Gasbrenner mit Brennwerttechnik wird genau wie bei anderen Heizkesseln das Heizwasser über die Verbrennungswärme erhitzt. Anstatt die Abgase in den Schornstein zu leiten, werden diese weiter genutzt.

Die im Abgas gebundene Restwärme wird durch Kondensation recycelt und zur Erwärmung des Heizwassers der Heizung zugeführt (Mehrfachnutzen). Damit dieser Effekt funktionieren kann, muss die Temperatur des Rücklaufwassers unter 57°C liegen, denn erst unterhalb dieses Temperaturpunktes wird der Wasserdampf wieder zu Wasser.

Bringen es alte Heizungsanlagen auf einen Nutzungsgrad von 90 Prozent, so beträgt die Energieausnutzung durch Brennwerttechnik 110 Prozent.

Vorteile der Brennwerttechnik.

Für Heizung und Warmwasser geeignet

Geringe CO2-Emissionen

Hohe Energieeinsparung

Extrem leise

Bis zu 30 Prozent niedrigere Emissionen

Ideal auch für Altbauten

Nutzungsgrad von bis zu 110 %

Kosten der Brennwerttechnik.

30 % weniger Energiekosten im Jahr – das bedeutet bei einem normalen Einfamilienhaus eine Ersparnis von bis zu 700 Euro jährlich. Und mehr: In Kombination mit Solarwärme kommen Sie leicht auf 40 % Energieeinsparung. Brennwerttechnik ist ein Stück Unabhängigkeit – auch von (steigenden) Energiepreisen. Die laufenden Kosten werden so „gebremst“.

Ein weiterer Kostenvorteil: Die moderne Technik ist robust und wartungsfreundlich. Effizienten und umweltgerechten Produkten gehört die Zukunft. Die Stichwörter heißen lange Laufzeiten, geringe Schadstoffe. Gas-Brennwertgeräte sind der aktuelle Stand der Technik und mit Ihnen sind Sie für zukünftige Entwicklungen gerüstet.

Rheingas fördert die Anschaffung einer mit Flüssiggas oder Erdgas betriebenen Brennwertheizung bei Abschluss eines Gasliefervertrags mit Rheingas durch eine einmalige Förderprämie für Einfamilienhäuser oder Mehrfamilienhäuser in Höhe von 300 Euro und bei Gewerbebetrieben sowie Industriekunden in Höhe von 500 Euro.

Anfrage absenden
*Pflichtfelder
 

Die faire unabhängige Beratung von Rheingas

Icon Step1

Beratungstermin und Bestandsaufnahme mit Experten von Rheingas

Arrow down
Icon Step2

Analyse der energierelevanten Daten

Arrow down
Icon Step3

Jahressimulation der Verbrauchswerte nach Durchführung der empfohlenen Maßnahmen

Arrow down
Icon Step5

Rechnung der Amortisationsdauer

Button pagetop