Haben Sie Fragen? Melden Sie sich jederzeit bei uns! | E-Mail: info@rheingas.de | Tel.: 02232 - 70790

Treibgasflaschen – Anschlusstypen und Bauweisen

Inhaltsverzeichnis

  1. Welche Arten von Staplergasflaschen gibt es?
    1. Aufbau: Classic Treibgasflasche
    2. Aufbau: Clip-On Treibgasflasche
    3. Aufbau: Gasolite Drive Treibgasflasche
  2. Unterschiede zwischen Stapler- und Flaschengas als Brenngas
  3. Vorteile von Treibgas als Antriebsmittel für Gabelstapler
  4. Häufig gestellte Fragen

Ob Treib- oder Staplergas – beide Bezeichnungen beschreiben einen Treibstoff für Gabelstapler und Flurförderfahrzeuge, obwohl Erstere nicht nur für Antriebsmittel genutzt wird, sondern zudem verschiedene komprimierte oder druckverflüssigte Gase beschreibt, welche unter anderem auch in der Lebensmittelindustrie, etwa als Stoffkomponente in Sprühdosen oder als Schaumstoff für Lebensmittel, Verwendung finden. Dieser Treibstoff besteht zum Großteil aus flüssigem Propangas und zu einem geringen Anteil aus Ethan, Ethen und Butan. Im Folgenden geht es um die verschiedenen Arten von Gasflaschen sowie die Vorteile, die die Verwendung von Staplergas mit sich bringt.

Welche Arten von Staplergasflaschen gibt es?

Rheingas bietet derzeit drei verschiedene Flaschentypen an. Neben der klassischen 11-kg Stapler-Gasflasche sind außerdem die Modelle Clip-On und Gasolite Drive erhältlich. Die Modelle unterscheiden sich nicht nur in Fassungsvermögen, sondern auch in Material und Anschlussmöglichkeiten.

Aufbau: Classic Treibgasflasche

Die klassische Gasflasche wird mithilfe eines Schraubverschlusses mit dem Gabelstapler verbunden. Sie hat ein Leergewicht von ca. 12 kg und wird mit 11 kg Treibgas befüllt. Je nach Gebrauch und Leistung des Staplers reicht die Menge für etwa 3 bis 5 Betriebsstunden.

Aufbau: Clip-On Treibgasflasche

Gewicht und Größe unterscheiden sich nicht von der Classic Treibgasflasche, jedoch ermöglicht der Clip-On Anschluss einen schnelleren und reibungsloseren Wechsel der Flaschen. Mit nur einem Handgriff wird die Flasche auf den Clip-On-Adapter gesetzt, sodass Sie kein Werkzeug mehr benötigen. Im Anschlusssystem ist außerdem ein Filtereinsatz integriert, der mögliche Schmutzpartikel aus dem Gas filtern kann. So werden Motorstörungen und kostspieligen

Aufbau: Gasolite Drive Treibgasflasche

Obwohl Gasolite Drive Treibgasflaschen etwa 8cm länger sind als die anderen Modelle, wiegen sie unbefüllt nur 6,8kg und überzeugen außerdem mit einem größeren Fassungsvermögen von 14kg. Somit verringern sich die notwendigen Flaschenwechsel deutlich im Vergleich zur Nutzung einer 11 kg Treibgasflasche. Aufgrund des geringen Gewichts und dem Clip-On-Verschluss, ist das Auswechseln der Aluminium-Flaschen deutlich leichter.

Sie benötigen Treibgasflaschen?

Unterschiede zwischen Stapler- und Flaschengas als Brenngas

Im Gegensatz zu (Brenngas-)Flaschen- bzw. Campinggas wird die Stapler-Gasflasche liegend verwendet. Zu Ihrer Sicherheit befindet sich rund um die Entnahmequelle ein großer Kragen. Das Gas gelangt in flüssiger Form von der Flasche in den Verdampfer, weshalb Treibgasmotoren keinen Vergaser, sondern einen Verdampfer besitzen. (Brenngas-)Flaschengas hingegen wird stehend an dem gewünschten Gerät angeschlossen und zur Anwendung in den gasförmigen Zustand zurückversetzt.

Vorteile von Treibgas als Antriebsmittel für Gabelstapler

Im Gegensatz zu Diesel wird Staplergas nahezu rückstandslos verbrannt. Daher ist es sowohl im Freien als auch in der Halle uneingeschränkt einsetzbar. Außerdem wird wesentlich weniger Zeitaufwand für die Betankung der Staplerfahrzeuge benötigt, da die Flaschen aufgrund ihres Clip-On Anschlusses unkompliziert und schnell zu wechseln sind. Auch die körperliche Belastung Ihrer Mitarbeiter kann insbesondere mithilfe der erheblich leichteren Gasolite Drive Treibgasflaschen und der Verminderung der Flaschenwechsel auf ein Minimum reduziert werden.

Häufig gestellte Fragen

Ist Staplergas umweltfreundlich?

Der Schadstoffausstoß von Staplergas ist vergleichsweise sehr gering, was für die Umweltverträglichkeit des Gases spricht.

Erfahren Sie hier mehr zur Umweltfreundlichkeit von Flüssiggas.

Was muss ich beim Transport meiner Treibgasflasche beachten?

Die Flaschen sind in offenen oder belüfteten Fahrzeugen und nur über kurze Distanzen zu transportieren. Ausreichend belüftet ist Ihr Fahrzeug dann, wenn die Fenster geöffnet sind und eine ausreichende Belüftung sichergestellt ist. Die Flaschen sind so ordnungsgemäß zu sichern, dass sie selbst bei einer Vollbremsung nicht verrutschen oder umfallen können. Die Ventile müssen während des Transports fest verschlossen und mit einer Schutzkappe (Brenngasflaschen) versehen sein – bei Treibgasflaschen dient der Kragen als Ventilschutz. Weiterhin dürfen bei Be- und Entladen der Gasflaschen keine Zündquellen in Reichweite sein. Dies bedeutet, dass auch der Motor abgestellt sein muss.

Wie hoch ist der Steuersatz von Staplergas?

Flüssiggas zum Befördern von Fahrzeugen wird derzeit mit 271,79 EUR je Tonne besteuert. Dieser Steuersatz wird bis 2022* jeweils zum Jahreswechsel aktualisiert.

*Stand Oktober 2020

War dieser Artikel hilfreich?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bislang keine Bewertungen)
Loading...
Rheingas Logo

Rheingas - seit 1925
Energieversorgungslösungen für Privat und Gewerbe
Mehr erfahren

Jetzt unverbindlich Ihr persönliches Flüssiggastank-Angebot anfordern!

1. Ihre Postleitzahl

2. Baujahr Ihrer Immobilie

vor 2001
nach 2001

3. Quadratmeter Ihrer Immobilie

Bis 100 qm
100-200 qm
ab 200 qm
Suche

Telefon

E-Mail

Angebot erstellen

X

Kostenfreie Hotline:

0800 65 65 658

Mo.-Fr. von 08:00 Uhr bis 17:00.

Sicherheitsdienst:

0800 74 34 642

24h täglich an 365 Tagen im Jahr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten:

Jetzt anzeigen

X

Schreiben Sie uns

*Pflichtfeld

6 - 4 =
X
Rheingas Informationsmaterial Broschüre

Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihr Gastank-Angebot an!

  • Über 90 Jahre Erfahrung
  • Hohe Kundenzufriedenheit
  • Festpreisgarantie

Jetzt Angebot erstellen

Rheingas Informationsmaterial Broschüre

Füllen Sie die letzten Angaben aus:

* Pflichtfeld
+ =

Bitte versuchen Sie es erneut.