Wohnwagenheizung: Genießen Sie gemütliche Abenteuer unterwegs!

Arten, Vorteile & Einsatz

Ob Schnee, Kälte oder frostige Nächte - Mit einer effizienten Wohnwagenheizung haben Sie es stets warm und behaglich. Verwandeln Sie Ihren mobilen Wohnraum in eine Oase der Gemütlichkeit und erleben Sie unvergessliche Abenteuer, ganz gleich, wie das Wetter ist. Heizen Sie Ihre Reiselust an!

Wo auch immer Sie Ihren Wohnwagen abstellen und Freizeit und Urlaub genießen, müssen Sie auch beim mobilen Zuhause nicht auf den Komfort und die wohlige Wärme einer Heizung oder Warmwasser verzichten. In einem Wohnwagen können verschiedene Heizsysteme zum Einsatz kommen. 

Wohnwagen Heizungen können entweder mit Strom, Gas oder beiden Energieträgern betrieben werden. Die Wohnwagen Gasheizung ist dabei die gängigste Methode ein Reisemobil zu heizen. Um herauszufinden, welche Heizung für Ihr Fahrzeug die beste Lösung ist, stellen wir Ihnen hier die Systeme vor.  

Klassische Luftheizung: Schnell installiert & effizient für wohlige Wärme

Die klassische Wohnwagen-Heizung ist eine Luftheizung und wird mit Gas betrieben. Über das Gassystem wird die Heizung mit dem Brennstoff versorgt. Das Gas wird im Brenner entzündet und erhitzt die von außen zugeführte Verbrennungsluft.

Über den Wärmetauscher wird die Luft erwärmt und über Warmluftrohre und Schlitze in den Wohnbereich des Wohnwagens abgegeben. Ein Gebläse unterstützt das Umwälzen der Luft im Wohnwagen. Heizungen mit Luft sind schnell und einfach zu installieren bzw. nachzurüsten.

Effiziente Wasserheizung: Gleichmäßige Wärmeverteilung & vielseitige Nutzungsmöglichkeiten

Eine Wasserheizung ist auch mit Gas betrieben und erwärmt Wasser in einem geschlossenen Kreislauf, der die Wärme über die Heizkörper abgibt. Das funktioniert ähnlich einer Zentralheizung in einem Wohnhaus.

Die Wasserheizung verteilt die Wärme gleichmäßig und kann auch für eine Fußbodenheizung eingesetzt werden. Sie ist im Vergleich zu einer Luftheizung jedoch teurer und mit mehr Aufwand bei der Installation verbunden.

Vorteile mit Gas zu heizen

Die benötigte Menge Gas für Ihre Wohlfühltemperatur hängt von diversen Faktoren ab. Zuerst kommt es auf die Größe des Wohnwagens an, der beheizt werden soll. Neben der Fahrzeuggröße ist einzukalkulieren, wie gut der Wohnwagen isoliert ist und zu welcher Jahreszeit Sie unterwegs sind.

history

Genießen Sie schnelle Wärme: Gasbetriebene Wohnwagenheizungen liefern schnell wohlige Wärme im Wohnbereich.

cancel

Seien Sie unabhängig: Dank des Gasbetriebs sind Sie unabhängig von externen Stromquellen und können Ihre Heizung auch abseits von Campingplätzen nutzen.

local_shipping

Genießen Sie Wärme direkt bei Ankunft: Heizen Sie den Innenraum bereits während der Fahrt, für wohlige Wärme ohne Unterbrechung.

emoji_events

Profitieren Sie vom hohen Wirkungsgrad: Durch die effiziente Nutzung des Gases verringern Sie den Energieverbrauch und reduzieren Kosten. 

directions_bike

Passen Sie die Leistung an Ihre Bedürfnisse an: Mit verschiedenen Leistungsstufen ausgestattet, ermöglicht Ihnen eine gasbetriebene Wohnwagenheizung die individuelle Anpassung der Heizleistung an die gewünschte Raumtemperatur.

verified

Lehnen Sie sich entspannt zurück: Eine gasbetriebene Wohnwagenheizung liefert selbst bei Reisen in abgelegene Gebiete eine zuverlässige Leistung, Sicherheit und Komfort.

Über 95 Jahre Erfahrung

Qualität von Rheingas

Geprüft durch Trusted Shops
Logo für Klimaneutralität von Fokus Zukunft Klimaneutral durch Kompensation mit Klimaschutzzertifikaten

Flüssiggas in Flaschen

Brennstoff für die Camping Gasheizung gibt es in verschiedenen Größen, passend für Ihren Bedarf.

Rote Rheingas 5kg Gasflasche und graue Eigentumsflasche mit Propan Gas gefüllt.

5 kg Gasflasche inkl. Füllung

Rote Rheingas 11 kg Pfandflasche und graue Eigentumsflasche gefüllt mit Propan Gas.

11 kg Gasflasche inkl. Füllung

Graue Alu-Gasflasche 11kg (Alugas) mit Propan-Gas gefüllt.

11 kg Alugas inkl. Füllung

Rote 19 kg Gasflasche von Rheingas als Pfandflasche.

19 kg Gasflasche inkl. Füllung

Platzsparende Kombiheizung: Gasbetriebene Wärme & Warmwasseraufbereitung in Einem

Eine Kombi-Heizung ist eine gasbetriebene Luftheizung, die auch Warmwasser aufbereitet. Diese Kombinationsgeräte werden immer beliebter, da sie zwei Geräte in einem vereinen und so Platz im Wohnwagen gespart wird.

Sie hat einen integrierten Wassertank, dessen Wasser im Sommer auch unabhängig von der Heizung erhitzt werden kann. Kombi-Heizungen werden mit Gas betrieben – für dieselbetriebene Wohnmobile gibt es die Kombi-Variante mit Diesel. Über zusätzlich integrierte elektrische Heizstäbe in der E-Variante ist auch der Elektrobetrieb möglich.

Praktisch auf dem Campingplatz: Strombetriebene Elektroheizung

Diese Art der Heizung wird mit Strom betrieben. Eine Elektroheizung wird am Stromanschluss auf dem Campingplatz angeschlossen. Eine Heizung, die mit Strom betrieben wird, ist auf dem Campingplatz praktisch, wer in freier Natur unterwegs ist, und keinen Stromanschluss hat, sollte besser auf eine andere Heizung setzen oder eine E-Variante in Betracht ziehen.

Eine Elektroheizung hat sich eher als Ergänzung zu einer Gasheizung im Wohnwagen etabliert, um in der Übergangszeit gezielt zu heizen oder sie im Winter im Mischbetrieb mit einer Gasheizung für zusätzliche Wärme zu verwenden.

 

 

4 Tipps zum richtigen Heizen

  • Bevor es losgeht, sollten Sie die Heizung einmal testen und auf Ihre Funktionstüchtigkeit prüfen. Wer regelmäßig die Heizung im Wohnwagen oder Wohnmobil überprüft und wartet, hat lange etwas davon.
  • Ein Wohnwagen hat einen separaten Raum für die Lagerung und der Transport der Gasflaschen. Stellen Sie sicher, dass sie ausreichend Brennstoff dabeihaben, bzw. vermerken Sie sich, wo die nächste Verkaufsstelle in Ihrer Nähe ist.
  • Auch im Wohnwagen gilt ein sinnvoller und effizienter Einsatz von Energie, unabhängig der Heizungsart. Beachten Sie daher, dass Ihr Wohnwagen keine zugigen Stellen hat, die Isolierungen und Abdichtungen sauber schließen. 
  • Die richtige Temperaturwahl hilft auch effizient die Energie einzusetzen. Einen Wohnwagen sollte man im Winter nie komplett auskühlen lassen, wenn Sie für eine Wandertour unterwegs sind. Auch helfen regelmäßiges Lüften und freie Luftgänge die Umwälzung von kalter und warmer Luft effizient zu gestalten. 

Gasflaschen zum Camping: Vor dem nächsten Urlaub hier Ihre Gasflaschen für die Wohnwagen Heizung kaufen, tauschen oder leihen.

Auswahl der passenden Heizung

Für die Auswahl des passenden Heizsystems sind mehrere Faktoren zu berücksichtigen. Der Vorteil einer Stromheizung ist, dass sie geringe Aufwärmzeiten benötigt, günstig in der Anschaffung ist und bei einem dauerhaften Campingaufenthalt wenig Platz einnimmt.

Trotzdem ist sie eher eine Ergänzung zur klassischen Gas- oder Hybridheizung und hilft beim Camping in der freien Natur ohne Stromanschluss wenig. Die meisten Camper setzen bei der Heizung im Wohnwagen auf die klassische Gasheizung.

Eine Wasserheizung mit Gas schafft ein angenehmes Raumklima, ist aber teurer, eine Luftheizung verteilt die Wärme über das Gebläse gleichmäßig und lässt sich einfach installieren. Gasheizungen sind besonders beliebt, weil das Gassystem auch für den Gaskühlschrank und das Kochfeld genutzt wird und eine Heizung auf einer vorhandenen Struktur ansetzt. Kombinationsgeräte sind flexibel und sparen Platz. 

Wohnwagen heizen: Wichtige Faktoren bei der Wahl

Im Winter mit dem Wohnwagen unterwegs oder bei niedrigen Temperaturen auf dem Campingplatz: Eine Heizung für den Wohnwagen bietet Komfort und ist für Wintercamper unverzichtbar.

Welche Heizleistung benötigt wird, hängt von der Größe und Ihren Heizgewohnheiten ab. Verfügbarkeit des Energieträgers und vorhandener Platz im Wohnwagen sind Faktoren, die beachtet werden müssen, bevor Sie sich für eine Heizung entscheiden. Wer mit dem Wohnwagen unterwegs ist, setzt auf eine Gasheizung. Für ein Wohnmobil kommt auch noch eine Diesel-Variante in Frage. 

Wissenswertes aus der Energiewelt