Eine leuchtende Ökostrom Glühbirne neben dadurch eingespartem Geld.

Ökostrom

Unser klimafreundlicher Strom für die Energiewende.

 

Was ist Ökostrom?

Der Begriff Ökostrom beschreibt elektrische Energie, welche aus umweltfreundlichen erneuerbaren Energiequellen stammt. Hierzu zählen insbesondere Sonne, Wind und Wasser. Bei der Produktion von Ökostrom fallen im Gegensatz zu Strom aus fossilen Energiequellen keine CO2-Emissionen an, wodurch die Umwelt kaum belastet wird. Auch der Ökostrom von Rheingas stammt zu 100% aus TÜV zertifizierten Erneuerbare-Energien-Anlagen.

Wie wird Ökostrom erzeugt?

Sonne, Wind und Wasser sind die häufigsten Quellen für Ökostrom, da diese unerschöpflich sind. Die natürliche und regenerative Energie wird in Strom umgewandelt und ist somit klimafreundlich und CO2-neutral. Demzufolge sind die genannten Energieträger schonend für unsere Umwelt. Um den Ausbau der Anlagen zur Ökostromerzeugung weiter voranzutreiben, werden diese mit Hilfe des Erneuerbare-Energien-Gesetzes gefördert.

Über 95 Jahre Erfahrung

Qualität von Rheingas

100% Ökostrom aus zertifizierter Erzeugung
Geprüft durch Trusted Shops
Logo für Klimaneutralität von Fokus Zukunft Klimaneutrales Unternehmen
Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns gerne jederzeit!

Warum Ökostrom?

Ein Großteil des Stroms aus Deutschland stammt noch immer aus fossilen Energieträgern. Bei der Produktion dieses konventionellen Stroms (s.g. Graustrom) fallen CO2-Emissionen an, welche unsere Umwelt stark belasten. Ökostrom aus Erneuerbaren-Energien-Anlagen hat hingegen keine CO2-Emissionen zur Folge, wodurch die Umwelt entlastet wird. Je mehr Verbraucher zu einem Ökostrom-Tarif wechseln, desto besser wird das Verhältnis von Ökostrom und Graustrom, da die Menge des CO2-Ausstoßes sinkt. So kann eine sinnvolle und nachhaltige Energieversorgung sichergestellt werden.

Sind Ökostrom-Tarife teurer?

In zahlreichen Fällen sind die Menschen noch immer der Auffassung, Ökostrom-Tarife seien teuer. Dabei sind diese sogar oftmals günstiger als die herkömmlichen Stromtarife. Viele Verbraucher beziehen Ihre Energie beispielsweise beim örtlichen Grundversorger, weil sie ihren Stromanbieter bislang noch nie gewechselt haben. Besuchen Sie doch den Tarifrechner unsere Webseite. Dort können Sie anhand Ihrer Postleitzahl und Ihres Verbrauchs unseren günstigen Ökostrom-Tarif berechnen lassen – schnell und einfach.

Wer kann zu einem Ökostromanbieter wechseln?

Grundsätzlich kann jeder zu einem Ökostromanbieter wechseln. Auch wenn Sie aktuell noch an einen Stromvertrag Ihres derzeitigen Anbieters gebunden sind, können Sie jederzeit einen neuen Tarif abschließen. Dabei sollten Sie lediglich die Vertragslaufzeit und die Kündigungsfrist Ihres aktuellen Stromanbieters berücksichtigen. Der Wechsel erfolgt dann automatisch nach Ende der Vertragslaufzeit Ihres bisherigen Anbieters und wird oftmals durch Ihren neuen Energieanbieter übernommen. Handelt es sich um einen Umzug, können Sie Ihren aktuellen Stromvertrag sogar schon vor Ende der Vertragslaufzeit beenden. An der neuen Lieferstelle können Sie dann sofort den Tarif Ihres neuen Ökostromanbieters nutzen.

Warum spare ich CO2 mit Ökostrom?

Durch jede erzeugte Kilowattstunde aus fossilen Energieträgern, fallen ca. 600 Gramm CO2 an. Da Kohlenstoffdioxid (CO2) ein Treibhausgas ist, führt eine zunehmende Konzentration dessen in der Atmosphäre zur Erwärmung des Klimas. Bleibt die Erwärmung durch die steigende Konzentration dauerhaft bestehen, kann dies zu einem Ungleichgewicht unseres Ökosystems führen. Ökostrom wird hingegen nahezu CO2-neutral hergestellt. Daher leisten Verbraucher, durch den Bezug von Ökostrom, sowohl einen sinnvollen Beitrag für den eigenen ökologischen Fußabdruck als auch für den Klimaschutz und die damit verbundenen Klimaziele. Werden auch Sie Teil der Energiewende!

Wie hoch ist die Ökostromversorgung in Deutschland?

Seit der Einführung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes im Jahr 2000, steigen die Produktion und der Verbrauch an Ökostrom. Damals lag der Anteil erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung in Deutschland noch bei sechs Prozent und stieg bis 2010 bereits auf 16,9 Prozent an. Inzwischen erreicht Deutschland mit rund 46 Prozent den bislang größten Anteil an erneuerbaren Energien, was einen gewaltigen Schritt in der Energiewende ausmacht. Anfangs wurde beschlossen, dass bis 2025 ca. 45 Prozent erreicht werden sollen. Da dieser Anteil bereits heute besteht, wurde ein neues Ziel mit 65 Prozent bis 2030 vorgegeben.

Wie kommt Ökostrom in meine Steckdose?

Aus physikalischer Sicht ist der Strom, welcher aus Ihrer Steckdose kommt immer der gleiche. Egal ob Sie Graustrom oder Ökostrom bei Ihrem Energie-Anbieter beziehen. Sie unterscheiden sich weder in der Helligkeit noch in der Farbe oder der Geschwindigkeit. Der Unterschied besteht lediglich in der Herkunft des Stroms. Ökostrom stammt aus erneuerbaren Energiequellen und wird in das Stromnetz eingespeist. Dabei garantiert Ihr Ökostromanbieter, dass mindestens die von Ihnen verbrauchte Energie an anderer Stelle eingespeist wurde.

Wie unterscheidet sich Ökostrom von konventionellem Strom?

Wenn von Ökostrom die Rede ist, denken viele Menschen sofort an grünen Strom. Dabei ist mit „grün“ nicht die Farbe des Stroms gemeint, sondern eine umgangssprachliche Definition für nachhaltigen und sauberen Strom. Grüner Strom und konventioneller Strom, der sogenannte Graustrom, unterscheiden sich weder in der Farbe, noch in einem anderen Merkmal. Lediglich die Herkunft und die Erzeugung der elektrischen Energien lassen sich – und das ist der entscheidende Punkt – unterscheiden. Während Graustrom meist aus fossilen Energieträgern erzeugt wird, wird grüner Strom aus regenerativen Energiequellen gewonnen.

Erhalten Ökostromanbieter eine Zertifizierung?

Nicht alle Ökostromanbieter erhalten automatisch eine Zertifizierung für Ihr Produkt. Hierzu müssen die Unternehmen vorerst diverse Kriterien erfüllen, die je nach Gütesiegel variieren. Zu den bekanntesten und wichtigsten Zertifizierungen zählen beispielsweise die Siegel des TÜV Nord und TÜV Süd, das ok-power-Siegel und das Grüner Strom Label. Der Ökostrom von Rheingas stammt aus TÜV Süd zertifizierter Stromerzeugung, d.h. aus 100% Erneuerbarer Energien.

Sie haben Fragen, Anregungen oder ein anderes Anliegen?

Schicken Sie uns einfach eine Nachricht

Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein.
Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein.

* Pflichtangabe

Mit Abschicken des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.