Propan Kältemittel

Ob der Kühlschrank, die Tiefkühltruhe oder die Klimaanlage in Gebäuden und Fahrzeugen: Kälte- und Kühlanlagen sind aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken.

Auch in der Wirtschaft spielen industrielle und kommerzielle Kühlsysteme eine wichtige Rolle bei der Maschinen-, Werkzeug-, Büro- und Lebensmittelkühlung. Dies ist insofern problematisch, als dass in einem Großteil der sich heute im Betrieb befindlichen Kälteanlagen nach wie vor Kältemittel mit einem hohen Treibhauspotenzial zur Anwendung kommen, allen voran die sog. Fluorierten Treibhausgase – auch F-Gase genannt.

Die Europäische Union (EU) hat deshalb beschlossen, den Einsatz klimaschädlicher Kältemittel in Zukunft stark einzuschränken, indem F-Gase zunehmend durch natürliche Kältemittel ersetzt werden. Damit sind Stoffe gemeint, die in größeren Mengen in der Natur vorkommen.

Das Flüssiggas Propan hingegen zählt zu den natürlichen Kältemitteln. Bei dem in Klimaanlagen eingesetzten Propan handelt es sich um ein speziell für die Kältetechnik aufbereitetes und optimiertes Flüssiggas, das unter der Bezeichnung R 290 vertrieben wird. Propan beziehungsweise R 290 zeichnet sich nicht nur durch sehr gute kältetechnische Eigenschaften, sondern auch durch ein äußerst niedriges Treibhauspotenzial und Ozonabbaupotenzial sowie über ähnlich gute thermodynamische Eigenschaften wie konventionelle Kältemittel, aus. Aus diesem Grund lassen sie sich mit lediglich geringem Anpassungsbedarf in vielen bestehenden Kühl- und Kältesystemen einsetzen.

Propan zeichnet sich gegenüber F-Gasen nicht nur durch ihre Klimafreundlichkeit, sondern im Sommer wie Winter auch durch ein besseres Betriebsverhalten und eine höhere Energieeffizienz aus. Je nach Anwendungsbereich erreichen sie dabei Energieeinsparungen von bis zu 30 % gegenüber herkömmlichen fluorhaltigen Kältemitteln.

Hinzu kommt, dass Flüssiggase weltweit in großen Mengen zu bezahlbaren Preisen erhältlich sind und aufgrund der Möglichkeit, LPG auch biologisch sowie synthetisch mittels Ökostrom zu erzeugen, über sehr gute Zukunftsperspektiven verfügen.

Energieträger Flüssiggas

Flüssiggas besteht aus Propan, Butan und deren Gemischen und wird bereits unter geringem Druck flüssig. Der Energieträger verbrennt CO2-reduziert und schadstoffarm. Flüssiggas wird für Heiz- und Kühlzwecke, als Kraftstoff (Autogas), in Industrie und Landwirtschaft sowie im Freizeitbereich eingesetzt.

Über 95 Jahre Erfahrung

Qualität von Rheingas

Geprüft durch Trusted Shops
Logo für Klimaneutralität von Fokus Zukunft Klimaneutrales Unternehmen
Sie suchen einen Flüssiggastank?

In nur wenigen Schritten zu Ihrem Angebot

01 Sind Sie Privat oder Geschäftskunde?
02 Womit Heizen Sie aktuell?

Wissenswertes aus der Energiewelt