Rheingas investiert in Standortsicherheit

Wesel: Modernisierung des Tanklagers reduziert Ladezeiten vor Ort - Kapazität, Flexibilität und Versorgungssicherheit erhöht

Tankeinlagerung zum erfolgreichen Projektabschluss; zuverlässige Zusammenarbeit von Gemeinde, Investor und regionalen Gewerken; Flüssiggas als umweltfreundliche und ökonomische Energielösung für Gebiete ohne Erdgas-Anschluss.

Brühl/Wesel, 15. Mai 2019 – Seit Anfang April modernisiert die Propan Rheingas GmbH & Co. KG ihr Tanklager in Wesel (Nordrhein-Westfalen). Auf dem Areal werden die beiden Groß-Tanks von zusammen 170 Tonnen Lagerkapazität des Energieversorgers auf den neuesten technischen Standard gebracht. Gleichzeitig wird die Lagermenge von Flaschengas um mehr als das Dreifache von 20 auf 70 Tonnen erhöht. Wie wichtig das Tanklager für die Region ist, zeigt sich seit den 80iger Jahren: So ist das Tanklager Ausgangspunkt für die Tankstellenversorgung und die flexible und zeitnahe Belieferung der Landwirtschaft mit Flüssiggas.

Durch die Erweiterung und Modernisierung des Tanklagers in Wesel stärkt die Rheingas nun die Versorgungssicherheit und Flexibilität der Energieversorgung am Niederrhein. „Flüssiggas ist unverzichtbar für eine verlässliche Energieversorgung im ländlichen Raum“, betont Rheingas-Geschäftsführer Uwe Thomsen. „Der Energieträger Flüssiggas ist effizient, umweltschonend und vielfältig einsetzbar und kann problemlos auch in Landschafts- oder Wasserschutzgebieten angewendet werden.“ Somit sei Flüssiggas als Heizenergie, als Energieträger im Gewerbe oder in der Landwirtschaft, als Kraftstoff in Autos und Booten sowie als praktisches Flaschengas für den Freizeiteinsatz gleichermaßen einsetzbar.

Im Rahmen der Modernisierung und Erweiterung des Tanklagers bringt die Rheingas außerdem die – ohnehin stets hohen – Sicherheits- und Brandschutzanforderungen auf den neuesten Stand. Hierzu zählt unter anderem eine neue Messe-, Steuerungs- und Regeltechnik. Damit die Flaschenabfüllung auch während der Umbauzeiten weiterhin gewährleistet ist, errichtete die Rheingas
eine Übergangsversorgung mittels eines oberirdischen 2,9 Tonnen-Flüssiggasbehälters. Insgesamt betreibt Propan Rheingas bundesweit neun Tanklager mit insgesamt über 2.000 Tonnen Lagerkapazität in Eigenregie und vier weitere Lager in Kooperation mit anderen Flüssiggasversorgern.

Über Propan Rheingas GmbH & Co. KG

Propan Rheingas GmbH & Co. KG ist seit mehr als 95 Jahren Kompetenzführer in der Versorgung mit leitungsunabhängigem Flüssiggas (LPG) und markenunabhängiger Energieversorgung. Dabei hat sich das deutschlandweite Energieunternehmen in den vergangenen Jahren für die Zukunft auf dem Energiemarkt aufgestellt und stetig sein Portfolio erweitert. So bündelt die mittelständische Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Brühl Energietechnik – Energieeffizienz, Gas und Heizungsbau – und Energieversorgung mit Flüssiggas, Autogas, Wasserstoff, Erdgas, Strom und Solartechnik und bietet die Komplettlösung: von der Entscheidung für eine Energieform über die Montage und Wartung der Anlage bis hin zur kontinuierlichen Belieferung. Rheingas greift bei Planung, Anlagenbau, Gasversorgung, Wartung und Service konsequent auf eigenes Personal mit umfassendem technischem Know-how zurück. Im Fokus steht dabei Nachhaltigkeit, mit dem Blick auf die Energiewende.

Pressekontakt

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu unserer Öffentlichkeitsarbeit? 
Wenden Sie sich gerne an Frau Evelyn Höller