Energieversorger der Zukunft

Einstieg in den Wasserstoffhandel

Erfolgreicher Start in den Niederlanden

Brühl, 15. Mai 2018 – Die Rheingas GmbH & Co. KG ist ihrer Zeit immer einen Schritt voraus: Schon sehr früh setzte das Brühler Energieversorgungsunternehmen auf das umweltfreundliche Autogas als effiziente, ressourcenschonende Alternative zu Benzin und Diesel. Jetzt vollzieht das Unternehmen den nächsten Schritt und investiert in die Entwicklung und Distribution des emissionsfreien Energieträgers Wasserstoff. „Wir sind vom Potenzial dieses Energieträgers im Mobilitätssektor und im Wärmemarkt vollkommen überzeugt“, sagt Rheingas-Geschäftsführer Uwe Thomsen.

Seit Jahren engagiert sich Uwe Thomsen mit seiner national und international wachsenden, mittelständischen Unternehmensgruppe in der Entwicklung der Energiewirtschaft zu einer zukunftsorientierten Branche. „Wir müssen endlich die tradierten Vorstellungen von Energieversorgung und Mobilität auch in der breiten Masse abschütteln und uns mit zukunftsfähigen, ressourcenschonenden, emissionsarmen Energieträgern beschäftigen“, sagt Thomsen. Er ist unter anderem aktiv in HyCologne e.V.  – einem regionalen Cluster für Wasserstoff, Brennstoffzellen und Elektromobilität -, der Verbandsarbeit und einzelnen Forschungsgruppen.

Doch Rheingas redet nicht nur sondern handelt: In 2017 startete in den Niederlanden der Vertrieb von Wasserstoff mit der Rheingastochter Rijngas B.V. – und ist von Anfang an erfolgreich. „Als Energieträger wird Wasserstoff in den kommenden Jahren eine immer größere Rolle spielen. Uns ist es wichtig, unseren Kunden bereits heute den Energieträger der Zukunft anzubieten“, sagt Norbert Romijn, Rijngas-Geschäftsführer. Das in Dinxperlo ansässige Unternehmen bietet Wasserstoff in Packungen oder Rohranhängern. Der Fokus liegt dabei auf H2 mit der Reinheit 5,0 (99,999%), da dieser Wert für die Nutzung in der Brennstoffzelle erreicht werden muss. „Unsere Kunden stammen aus allen Bereichen der technischen Nutzung“, so Romijn, der zur Zeit auch den Westen Deutschlands mit Wasserstoff versorgt. „Unser Hauptaugenmerk liegt auf der Automobilindustrie, da hier der Wasserstoff als Energieträger für Elektroautos mit einer Brennstoffzelle genutzt wird. Perspektivisch wird Wasserstoff sicherlich als Substitut für die Batterie eingesetzt werden“, ist Uwe Thomsen überzeugt. Schließlich zeigen Entwicklungen der letzten Monate, dass die Zukunft des Autofahrens nicht nur auf Strom aus der Batterie fußen muss.

Fakten Wasserstoff als Energieträger

  • Ist ein Energiespeicher mit großem Einsatzbereich.
  • Transportabel und zeitversetzt nutzbar
  • In Brennstoffzelle oder als Ausgangsstoff für Erdgas und Flüssiggas nutzbar
  • Nur Wasser entsteht am Ort der Verbrennung oder bei der Energie Umwandlung
  • Kann in großen Mengen im deutschen Gasnetz gespeichert werden

Über HyCologne

HyCologne ist ein regionaler Cluster für Wasserstoff, Brennstoffzellen und Elektromobilität in der Region Köln. Im Rheinland entstehen seit Jahrzehnten große Mengen Wasserstoff in der ansässigen Chemieindustrie. HyCologne hat die Initiative ergriffen, diesen Wasserstoff für zukunftsweisende Projekte zu attraktiven Konditionen zur Verfügung zu stellen. In Verbindung mit hoch effizienten Brennstoffzellenanwendungen bietet Wasserstoff exzellente Möglichkeiten, die weltweiten Klimaziele zu erreichen und die Energieversorgung von fossilen Energiequellen zu entkoppeln. Besonders im Verkehrssektor wurden die Weichen gestellt, mittels elektrischer Antriebskonzepte sowohl die (CO2-) Emissionen zu verringern als auch die eingesetzte Energie weit effizienter zu nutzen als es heute geschieht. Die Einführung einer flächendeckenden Elektromobilität kann durch den Einsatz von Wasserstoff als Energieträger nachhaltig gelingen.

Über Propan Rheingas GmbH & Co. KG

Propan Rheingas GmbH & Co. KG ist seit mehr als 95 Jahren Kompetenzführer in der Versorgung mit leitungsunabhängigem Flüssiggas und markenunabhängiger Energie-versorgung. Dabei hat sich das deutschlandweite Energieunternehmen in den vergangenen Jahren für die Zukunft auf dem Energiemarkt aufgestellt und stetig sein Portfolio erweitert. So bündelt die mittelständische Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Brühl Energietechnik – Energieeffizienz, Gas und Heizungsbau – und Energieversorgung mit Flüssiggas, Autogas, Erdgas, Strom und Solartechnik und bietet die Komplettlösung: von der Entscheidung für eine Energieform über die Montage und Wartung der Anlage bis hin zur kontinuierlichen Belieferung. Rheingas greift bei Planung, Anlagenbau, Gasversorgung, Wartung und Service konsequent auf eigenes Personal mit umfassendem technischem Know-how zurück. 

Pressekontakt

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu unserer Öffentlichkeitsarbeit? 
Wenden Sie sich gerne an Frau Evelyn Höller