Wie nachhaltig ist die Energiewende

Weg von ständig wechselnden Förderprogrammen – Energiewende durch geschickte Kombination fossiler und erneuerbarer Energieträger bezahlbar machen.

Die Energiewende ist mit erneuerbaren Energien alleine noch nicht machbar und vor allem nicht bezahlbar. Außerdem dreht sich die Diskussion derzeit einseitig um Stromerzeugung. Mehr Energie verbraucht ein Haushalt jedoch für Heizung und Warmwasser.

In punkto Heizenergie beobachte ich eine große Verunsicherung bei Privatkunden. Diese resultiert aus ständig wechselnden staatlichen Förderprogrammen für einzelne Energieträger und Effizienzmaßnahmen. So taktieren die Verbraucher verständlicherweise mit Blick auf den eigenen Geldbeutel. Insellösungen bringen uns umweltpolitisch keinen Schritt weiter. Zugleich dringen naheliegende und effiziente Energielösungen nicht durch. Flüssiggas (LPG) zum Beispiel, das als Nebenprodukt bei Erdöl- und Erdgasgewinnung anfällt, ist ein bislang unterschätzter Energieträger für Heiz-, Prozessenergie und Mobilität, der schnell und kostengünstig zur Schadstoffreduktion und Luftreinhaltung beiträgt. Seine CO2- und Feinstaub-Bilanz kann sich sehen lassen. Es kann auch in Naturschutzgebieten eingesetzt werden, ist – da leitungsungebunden - zu jedem Ort transportierbar und zudem mit erneuerbaren Energien problemlos kombinierbar. Lassen Sie uns also wegkommen von den Glaubenskriegen der einzig richtigen Lösung. Geben wir stattdessen kreativen, individuell passenden Lösungen und Umsetzungen Raum – auch mit fossilen Energien. Dann wird die Energiewende nachhaltig und bezahlbar.

Die Propan Rheingas GmbH & Co. KG ist seit über 90 Jahren Kompetenzführer in der Versorgung mit leitungsunabhängigem Flüssiggas und steht für transparenten und fairen Service. Die mittelständische Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Brühl und bundesweiten Standorten bündelt Energietechnik – Energieeffizienz, Gas und Heizungsbau – und Energieversorgung mit Flüssiggas/Autogas, Erdgas, Strom und Solartechnik. Rheingas greift bei Planung, Anlagenbau, Gasversorgung, Wartung und Service konsequent auf eigenes Personal mit umfassendem technischem Know-how zurück.

Pressekontakt

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu unserer Öffentlichkeitsarbeit? 
Wenden Sie sich gerne an Frau Evelyn Höller

Wissenswertes aus der Energiewelt