Lagern & Sichern

Gefahren, Vorsichtsmaßnahmen und Tipps

Ob bei der privaten Nutzung, in der Industrie, im Handwerk oder in der Gastronomie - Gas gehört in vielen Bereichen zu den wichtigen und unverzichtbaren Arbeitsmaterialien. Da Gase bisweilen über gefährliche Eigenschaften verfügen, ist ein respektvoller Umgang sowie eine fachgerechte Lagerung von Gasflaschen sowohl für Privatpersonen als auch Gewerbetreibende unabdingbar. Doch wie sollten Gasflaschen idealerweise gelagert werden und welche Sicherheitsbestimmungen gilt es dabei zu beachten?

Was sind Gasflaschen?

Bei Gasflaschen handelt es sich um Druckbehälter, die sowohl für die Lagerung, als auch für den Transport von Gasen sowie Dämpfen hergestellt werden. Dabei verfügen sie über ein Volumen von bis zu 150 Litern. Als Material für die Gasflaschen dienen primär Aluminium oder Stahl. In der Industrie kommen darüber hinaus nicht selten Gasflaschen aus vergütetem Stahl zum Einsatz.

Welchen Verwendungszwecken dienen Gasflaschen?

Die Einsatzgebiete von Gasflaschen sind vielfältig. Häufig werden sie bei der Arbeit mit Metall beim Gasschweißen eingesetzt. Auch wenn sich in vielerlei Hinsicht das Lichtbogen-Schweißverfahren durchgesetzt hat, so gibt es noch immer Anwendungsbereiche, in denen das Gasschweißen einige Vorteile mit sich bringt. Im privaten Bereich bieten Gasflaschen ein vielfältiges Anwendungsspektrum. Dabei dienen diese meist als Brennmittel für Öfen, Herdplatten oder Grills. Da das Gas in etwaigen Bereichen immer vorrätig sein muss, ist eine Lagerung von Gasflaschen unausweichlich.

Sie suchen einen Gasflaschen Lieferanten?

In nur 3 Schritten zu Ihrem Angebot

Sind Sie Privat oder Geschäftskunde?
Wieviele Flaschen brauchen Sie pro Monat?
Wieviele Flaschen brauchen Sie pro Monat?
Vielen Dank für Ihr Vertrauen! Jetzt Gasflaschen schnell und unkompliziert liefern lassen.
Bitte wählen Sie eine Flaschengröße aus.
Bitte wählen Sie Ihr Lieferrhythmus aus.
Bitte wählen Sie Ihre Ansprache aus.
Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
Bitte geben Sie eine gültige Postleitzahl ein.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Mit Abschicken des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu. *
Vielen Dank für Ihr Vertrauen! Jetzt Gasflaschen schnell und unkompliziert liefern lassen.
Bitte wählen sie eine Flaschengröße aus.
Bitte wählen sie ihr Lieferrhythmus aus.
Bitte wählen Sie ihre Ansprache aus.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
Bitte geben Sie den Firmennamen ein.
Bitte geben Sie eine gültige Postleitzahl an.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Mit Abschicken des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Gefahren und Risiken durch Gas

Aufgrund unterschiedlichster Eigenschaften stellt der Umgang mit Gas immer ein Risiko dar. Eine Vielzahl der bekannten Gase sind leicht entflammbar und bergen allein aufgrund dieser Eigenschaft ein großes Gefahrenpotenzial. Auf der anderen Seite finden sich Gase wie Kohlenmonoxid, das gänzlich farb- und geruchlos ist und entsprechend nicht durch menschliche Sinnesorgane wahrgenommen werden kann. Tritt Kohlenmonoxid unbemerkt aus, führt dies zu einem deutlichen Sauerstoffmangel im Körper. Werden Warnsignale wie Kopfschmerzen, Übelkeit oder Atemnot nicht rechtzeitig erkannt, droht eine lebensgefährliche Kohlenmonoxidvergiftung.

Um entsprechende Gasflaschen richtig zu lagern, müssen stets die darauf angebrachten Plaketten und Warnhinweise beachtet und eingehalten werden. Für einen ordnungsgemäßen Umgang mit Gasflaschen gelten daher unterschiedliche Gesetze und Richtlinien, an die sich sowohl Privatpersonen, als auch Unternehmen halten müssen.

Notwendige Vorsichtsmaßnahmen im Umgang mit Flaschengas

Achten Sie auf verschlossene Ventile

Eine sichere Lagerung von Gasflaschen ist nur möglich, wenn die Flaschenventile dicht verschlossen und die Verschlussverschraubungen auf die Ventilanschlüsse geschraubt sind. Weiterhin muss die Schutzkappe aufgeschraubt sein. Somit wird verhindert, dass Ventile durch Kontakt abreißen können.

Sollten Sie das Zudrehen der Gasflasche einmal vergessen haben, ist es insbesondere in geschlossenen Räumen wichtig, umgehend eine gute Durchlüftung sicherzustellen, sodass sich das Gas verflüchtigen kann.

Hinweisschilder anbringen

Nicht wenige Personen sind im Umgang mit Gasflaschen unerfahren und sich möglichen Gefahren nicht bewusst. Aus diesem Grund sollten Räume, in denen Gasflaschen gelagert werden, immer mit einem Hinweisschild versehen sein, um Risiken und Unfälle zu vermeiden.

Ein ebener Untergrund ist Pflicht

Um zu verhindern, dass Gasflaschen umkippen können, sollte ein sicherer Stand gewährleistet sein. Entsprechend gilt es sicherzustellen, dass der Untergrund eben ist und die Gasflaschen aufrechtstehend eingelagert werden. Zusätzlich können Gasflaschen mithilfe von Ketten oder Riemen fixiert werden, sodass ein Umfallen oder Wegrollen verhindert wird.

Stellen Sie eine gute Durchlüftung sicher

Bei der Lagerung von Gasflaschen ist es zwingend notwendig auf eine gute Durchlüftung des jeweiligen Raumes zu achten. Ein geöffnetes Fenster etwa im Kellerraum oder der Gartenhütte ist hierbei ausreichend.

Einzuhaltene Schutzbereiche und Sicherheitsabstände

Schutzbereiche bei brennbaren Flüssigkeiten

Werden Gasflaschen mit brennbaren Flüssigkeiten eingelagert, so müssen die Gasflaschen von einem Schutzbereich umgeben sein. Innerhalb dieses Bereiches dürfen sich keine Zünd- oder Wärmequellen befinden. Ist der Raum kleiner als 20 m², so gilt der gesamte Raum als Schutzbereich. Folglich muss der gesamte Raum von potenziellen Zündquellen wie etwa Benzin- und Dieselkanistern, Feuerwerkskörpern oder etwa Kaminanzündern befreit oder die Gasflaschen umgelagert werden.

Schutzbereiche bei Druckgasflaschen

Selbst wenn die Gasflaschen nicht mit brennbaren oder leicht entflammbaren Gasen gefüllt sind, müssen gewisse Schutzbereiche und Sicherheitsabstände eingehalten werden. So sieht der Gesetzgeber vor, dass Druckgasflaschen mindestens 0,50 m Abstand zur nächsten Wärmequelle aufweisen müssen. Darüber hinaus dürfen brennbare Stoffe wie Holz oder Papier sowie brennbare Flüssigkeiten nicht gemeinsam mit vollen oder leeren Druckgasflaschen gelagert werden. Direkte Sonneneinstrahlung, beispielsweise beim Grillen, ist zudem ebenso zu vermeiden.

Von der Lagerung Ihrer Gasflaschen innerhalb eines Heizraums oder in der Nähe eines Kaminofens ist dringend abzuraten.

 

3 Tipps für den Umgang mit Gasflaschen

Beim Umgang mit Gasflaschen besteht immer ein minimales Risiko, dass es zu unerwünschten Zwischenfällen kommt. Diese können sowohl für den Verursacher als auch für Mitmenschen lebensbedrohliche Folgen haben. Aus diesem Grund sollte immer auf einen respektvollen sowie vorsichtigen Umgang Wert gelegt werden. Selbst wer im Umgang mit Gasflaschen geübt ist, sollte stets an mögliche Konsequenzen denken, Gasflaschen zu jeder Zeit mit der nötigen Vorsicht bewegen und bei Bedarf sichern.

Müssen Gasflaschen transportiert oder bewegt werden, so müssen auch hierbei verschiedene Sicherheitshinweise beachtet werden. Dabei sollten sie keinesfalls gerollt, gestoßen oder geworfen werden. Weiterhin ist sicherzustellen, dass die Gasflaschen beim Transport nicht umkippen oder ins Rollen kommen können. Bei Bedarf muss eine entsprechende Fixierung vorgenommen werden. Darüber hinaus müssen Gasflaschen während des Transports vor starker Wärmeeinwirkung geschützt werden. Andernfalls besteht die Gefahr, dass der Druck im Inneren steigt und sich das Gas ausdehnt.

Um das Risiko während des Transportvorgangs zu minimieren, müssen die Ventilschutzkappen in jedem Fall aufgeschraubt werden. Erst nachdem dies geschehen ist, dürfen Gasflaschen transportiert werden. Bevor die Gasentnahme erfolgt, müssen Gasflaschen zunächst aus dem Fahrzeug entfernt werden. Erst danach darf die Montage der Druckminderer erfolgen.

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Wissenswertes aus der Energiewelt